Hallo mein Name ist Sly.

Mein Herrchen und Frauchen fanden das passt ganz gut, da ‚Sly dog‘ umgangssprachlich Schlitzohr heisst.

Weiss nicht wie die drauf gekommen sind……….

Labrador 6 Wochen
Labrador Welpen

Ich habe noch einen Bruder und zwei Schwestern. Die hatte ich dazumal ganz schön im Griff. Ich war halt die Grösste und Mutigste von uns Vier und wollte unbedingt die Welt erkunden.
Somit war ich auch die Erste die endlich definitiv umziehen durfte.

Wir wohnen in einem Haus mit Garten. Anfangs war das ganz schön anstrengend hier die Übersicht zu wahren. Ich wusste ja noch nicht ob meine Herrchen und Frauchen dieses Revier selbst kontrollieren können.

Labrador Sly 3 Monate
Labrador 6 Monate

Wir unternehmen sehr viel und gehen oft ans Wasser, meine Menschen meinen es sei ja warm und etwas Abkühlung tue gut. Da bin ich anderer Meinung………

Ja und natürlich das Fressen…..  das muss man ja schliesslich, um gross und stark zu werden. Ich habe zwar einen grossen Napf, aber der wurde komischerweise nie bis ganz oben gefüllt. Mein Frauchen findet es wichtig, dass ich nicht dick werde.

Essen ist so wichtig, Puppy Labrador, Welpen füttern, Hundefutter Schweiz, Doxx
Training Hund

Wir haben uns dann eines Tages ins Auto gesetzt und sind dahin gefahren, wo es viele Hunde hat – der Hundeplatz von el perro. Das war aufregend! Ich lernte viele andere Schnüffelnasen kennen und wir durften zusammen rumtoben. Wenn aber Herrchen rief, musste ich so schnell als möglich zu ihm rennen, dafür gab es dann auch ein feines Leckerli. Meist haben die Zweibeiner sich ziemlich bemüht, dass es uns nicht langweilig wurde, kaum zu glauben was denen alles einfällt…….

Mein Herrchen hatte da ein komisches Ding. Jedes Mal wenn ich daran schnüffelte, öffnete mein Mensch diesen Stoffbeutel und ich durfte mir daraus Leckerlis holen. Ich weiss zwar nicht, warum er diese in das Ding steckt, aber so hat es Spass gemacht.

Welpenkurs
Spielende Hunde

Damals fand ich es das Schönste mit Gleichaltrigen rumzutoben, die hatten genauso Spass wie ich. Bei den Grossen war das nicht immer so, einige motzten mich an, sie einfach so anzupöbeln, aber die Meisten sind dann doch mit mir rumgerannt.

Hier sind wir im Hundekurs. Dieses Mal nicht auf dem Hunde-Platz, da können wir die Übungen schon. Jetzt heisst es konzentrieren, denn da passiert wirklich viel um einem herum und dann auch noch die Kommandos befolgen, hmm …. Übung macht den Meister und meine Menschen haben das sehr ernst genommen.

Jundghunde-Kurs
Junghunde Kurs

Wir haben uns immer irgendwo Neues getroffen und mussten im Auto warten bis es losging. Oft haben die Zweibeiner uns hingesetzt oder –gelegt und wir mussten warten bis sie wieder zu uns kamen, dann gab es viel Lob und meist ein Leckerli…..super, da gebe ich mir Mühe und meine Menschen sind dann auch soooooooooo stolz auf mich.

Ich hatte eine ganz schön lange Leine und durfte mich frei bewegen, bin ich jedoch in die Leine gerannt oder versuchte daran zu ziehen – dann ging gar nichts mehr. Also schaue ich, dass die Leine immer locker bleibt………. Meine Menschen haben mir dann immer gesagt, wie toll ich das mache.

Hundekurs Outdoor
Apportieren

Manchmal warfen die Zweibeiner einen Ball ohne Leckerli drin. Wenn ich den zu ihnen brachte, gab es dann ein Leckerli. Ja, das lohnt sich und macht auch ein paar Mal Sinn. Aber Alles hat seine Grenzen, nach 4-5 Mal war mein Interesse erschöpft, etwas Herausforderung sollte schon dabei sein, kann ja jeder Welpe…..

Geruchsindentifizierung – hat der Kurs geheissen, zu dem uns Frauchen angemeldet hat. Ich musste dabei meine Nase über das Glas halten, bei dem es nach Vanille roch und kriegte eine Belohnung. Schnüffeln tu ich wirklich gern. Mein Frauchen fand es aber nicht so super, dass ich beim Spazieren das Training fortgesetzt habe und auf den Wiesen die Mäuse erschnüffelt habe. Tja auch ‚etwas‘ buddeln war dabei……

Hundekurs Schnüffeln
Hundeschule TopFit

Im Topfit-Kurs stand Spiel und Spass im Vordergrund, dazu haben wir jeweils Alltags-Übungen eingebaut. Manchmal waren wir auf dem Hundeplatz und dann wieder unterwegs. Wir Hunde durften auch rumtoben, mussten einfach wieder hören, wenn unsere Menschen fanden es sei Zeit etwas Neues zu machen.

Wir nahmen an einem Körpersprache-Seminar mit Thomas Kern teil. Plötzlich hat mir Frauchen hündisch gezeigt, was ich tun oder eben lassen sollte. Die Körpersprache verstehe ich natürlich um einiges besser als die vielen Worte, die die Menschen immer von sich geben. Hier durfte ich nicht zu dem Stoffhund rennen. Hab das aber durchschaut……………. Bin doch nicht blöd – Frauchen steht sonst nie so da.

Körpersprache Kern
Kurs Körpersprache

Mein Frauchen hat mich hier zu sich gerufen und dabei ist sie jeweils nach Rechts und Links gelaufen, sodass ich im Slalom um die Pilonen zu ihr gerannt bin. Bei meinem Tempo musste sie echt Gas geben, damit keine Pilone ausgelassen wurde.

Hier bin ich mit Herrchen in der Trainigsgruppe, wir üben da viel für den Alltag. Mittlerweile klappt es ganz gut an den anderen Hunden vorbei zu laufen, aber es braucht einiges an Selbstbeherrschung. Spielen wäre doch auch cool, aber das darf ich erst wenn Herrchen sagt es sei Okay.

Hundeschule Training
Agility Kurs

Das Plausch-Agility haben wir auch besucht. War aber nicht so mein Ding – über die Hindernisse sausen habe ich geliebt, aber ich musste ganz langsam und immer wieder warten und nur die Route nehmen die mir Herrchen zeigte. Irgendwie macht das in der Natur mehr Spass.

Das ist Wesley, einer meiner besten Freunde. Mit Wesley macht es immer Spass, wir rennen und balgen gerne zusammen. Nur seine unbändige Freude am Wasser kann ich nicht mit ihm teilen…………

Wesley im Wasser

Hier seht ihr den Unterschied:

Während Wesley unter Wasser mit Begeisterung etwas sucht, klettere ich lieber auf Bäume:

Badender Wesley
Sly an der Reuss

Frauchen meinte: ein richtiger Retriever muss doch apportieren. Das haben wir dann auch gemacht. Rennen tu ich ja eh gern. Aber das ging dann ganz schon lange bis ich wieder an der Reihe war und warten gehört ganz bestimmt nicht zu meinen Stärken. Ist auch doof…………..

Apportierkurs
Dogdance

Mittlerweile gehen wir ein Mal pro Woche ins Dogdance-Training. Wir hatten auch bereits unseren ersten Gruppen-Auftritt. War ganz schön aufregend.

Montags trainieren wir Obedience im KV Bäderstadt. Übungen machen wir regelmässig auf dem Spaziergang. Hier musste ich den Baum umrunden.

Gesunder und fiter Hund

Aktuelle Ereignisse aus unserem Alltag und den von uns besuchten Seminare könnt ihr auf dem Blog nachlesen.

Viel Spass dabei.

Menü